Stellenangebot Jugendwerkstatt (SP)

Am 01.10.2019 startete unsere Jugendwerkstatt mit einem neu zusammengestellten Fachkräfteteam und den ersten Jugendlichen. Es handelt sich um ein Vollzeitangebot im Übergang Schule-Beruf für Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Rhein-Sieg-Kreis mit je einem Standort in Siegburg (Schumannstr. 3) und in Bonn (Siemensstr. 4).

Wir suchen frühestens zum 10.06.2021

eine pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit (39 WStd)

für zunächst zwei Jahre als Elternzeitvertretung.

Nähere Informationen zu Jugendwerkstätten finden Sie in der Online-Broschüre „Jugendwerkstatt.NRW Profil" sowie auf unserer Homepage unter „Berufsvorbereitung“.

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Studium in Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik oder anderen verwandten Studiengängen
  • Team- u. Reflexionsfähigkeit
  • eine ressourcenorientierte und anerkennende pädagogische Haltung
  • Aufgeschlossenheit, Flexibilität und eine dynamische Arbeitsweise
  • Souveränität in Krisen- u. Konfliktsituation
  • organisatorische Fähigkeiten sowie gute Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen

Unser Angebot

  • Mitgestaltung der internen Prozesse durch tägliche Besprechungen
  • Arbeit im multiprofessionellen Team
  • ein unterstützendes, respektvolles und humorvolles Arbeitsklima
  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD SuE (S11)
  • Nutzung des Firmenwagens für Dienstfahrten
  • Abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten

Wir wünschen uns eine engagierte, teamorientierte, flexible Person mit sicherem Auftreten und Durchsetzungsvermögen. Wertschätzung für unsere Teilnehmer*innen setzen wir voraus. Ihnen sollte die regelmäßige Arbeit mit Jugendlichen vertraut sein und mit Ihrem Ideenreichtum sollten Sie in der Lage sein, unsere Jugendlichen, die teilweise ihren Rhythmus und ihre Potenziale erst (wieder)finden müssen, jederzeit anspruchsvoll zu beschäftigen. Dazu gehören neben einer intensiven, individuellen Einzelbetreuung auch Gruppenangebote zu verschiedenen Themen (Sozialverhalten, Bewerbungstraining, u.a.), die je nach Tagesform der Jugendlichen zielgruppenorientiert gestaltet werden.

Eine gute Gesamtorganisation beinhaltet neben den teilnehmerorientierten Vorbereitungsschritten auch konzeptionelle Planungen, eine gelungene Dokumentation und regelmäßige Berichterstattungen an unsere Auftraggeber*innen. Eine gute Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner*innen ist uns äußerst wichtig.  

Wenn Sie Freude an der Arbeit mit jungen Menschen mit Benachteiligungen haben, freuen wir uns über Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei uns.  

Allgemeine Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Ihre ggf. bestehenden Fragen und/oder Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

lernen fördern
Kreisverband Rhein-Sieg e.V.
Frau Christina Dyck
Bahnhofstr. 27, 53721 Siegburg

Tel. 02241 3013890
Mob.: 0177 844 3275

oder per E-Mail unter
bewerbung[at]lernen-foerdern-rsk.de